Drei Methoden zum Orgasmus

3 Wege, wie du eine Frau zum Orgasmus bringst:

1. Eine Frau oral zum Orgasmus bringen

Viele Frauen stehen auf Oralsex. Mehr als 60% aller Paare in Deutschland befriedigen sich regelmäßig mit dem Mund. Es ist eine besonders entspannende und vorallem nasse Angelegenheit. Bei den meißten Paaren kommt es nach oraler Befriedigung zum Sex. Es ist eine der beliebtesten Methoden, sich auf den Geschlechtsverkehr vorzubereiten.

Wer eine Frau zum Orgasmus bringen will, kann dies mit Leichtigkeit mit seiner Zunge tun. Es gibt viele verschiedene Leckmethoden. Dank der Sexgott-Methode erfährt man auch, wie man mit der Zunge multiple Orgasmen bei der Frau erzielt.

Doch wie bringt man eine Frau überhaupt Oral zum Orgasmus?

Frauen mögen es, wenn man zusätzlich mit ein oder zwei Fingern in die Scheide eindringt, während man Sie oral befriedigt. Das ist einer der schnellsten Wege, um eine Frau zum Orgasmus zu bringen.

Frauen, die es lieben, geleckt zu werden, stehen darauf, wenn du mit der Innenseite der Oberschenkel anfängst. Fange an, die Oberschenkel zu küssen, streicheln und zu lecken. Das macht Frauen wahnsinnig. Außerdem stehen Frauen darauf, wenn du ihre Schamlippen saugst und gleichzeitig mit der Zunge an den Kitzelern spielst. Manche Frauen kommen auf diese Weise sehr schnell zum Orgasmus.

Eine Frau lecken, die nicht geleckt werden möchte!
Nutze jede Gelegenheit, mit deiner Zunge über ihren Körper zu gleiten..

Du bist mit einer Frau zusammen, die nicht geleckt werden möchte?

Es kann verschiedene Ursachen dafür geben. Schlechte Erfahrungen mit dem vorherigen Liebhaber sind ein häufiger Grund dafür, aber auch mangelndes Selbstbewusstsein.

Baue das Selbstbewusstsein dieser Frau auf, indem du ihr Komplimente über ihren Körper machst. Sprich es nicht an, ob sie geleckt werden möchte, sondern arbeite dich langsam voran und tue etwas, was ihr gefällt.

Eigentlich möchte jede Frau geleckt werden. Die Sexgott-Methode verrät dir, wie du Frauen, die nicht geleckt werden möchten, trotzdem um den Finger wickelst und zum lecken bekommst.

Oral zum Orgasmus – in welcher Position?

Die beste Position für die Orale Befriedigung ist die Rückenlage. Dabei ist es gut, wenn ihre Beine angestellt sind. In dieser Position kann sie sich entspannen und komplett fallen lassen. Die Muskulatur kann dabei sehr gut entspannen. Eine sehr entspannte Position, um eine Frau zum Orgasmus zu bringen.

Achte beim lecken auf ihre Körperbewegungen. Es gibt bestimmte Körpersignale, die Frauen beim erreichen des Orgasmus unbewusst äußern. Es gibt z.B Frauen, die bei der oralen Befriedigung deinen Kopf näher an sich heran drücken. Andere Frauen widerum fangen an, mit den Beinen zu zucken.
Durch die Sexgott-Methode wirst du zum oralen Sexgott!

2. Frauen mit dem Finger zum Orgasmus bringen
Der „klitorale“ und der „vaginale“ Orgasmus.

Es gibt zwei Orgasmustypen bei Frauen. Zum einen kannst du eine Frau zum Orgasmus bringen, indem du die Klitoris stimulierst. Dieser Höhepunkt zählt zu dem „klitoralen Orgasmus“. Dabei wird die Frau an der Klitoris, auch Kitzler genannt, berührt und gerieben. Diese Zone befindet sich außerhalb der Scheide zwischen den Schamlippen. Jede Frau, die sich bereits selbstbefriedigt hat, hat genau diese Stelle zwischen den Schamlippen stimuliert und auf diese Weise ihren „klitoralen Orgasmus“ erlebt.

Beim „vaginalen Orgasmus“ wird im Gegensatz zum klitoralen Orgasmus der Reiz nicht von außen, sondern im inneren der Scheide ausgelöst. Durch Stimulation des Gräfenberg Punktes, auch G-Punkt genannt, kann der Orgasmus der Frau schneller erreicht werden.

Eine durch orale Befriedigung stark erregte Frau kann durch zusätzliche vaginale Stimulation mehrere Orgasmen hintereinander verspüren.

 

Die Sexgott-Methode erklärt dir Schritt für Schritt, wie du vorzugehen hast!

Frauen stehen auf langen, lustvollen und ausgiebigen Sex!

Eine Frau braucht ausgiebigen Sex, je länger und intensiver desto höher ist die Chance, ihren Orgasmus zu erleben.

Da du bei einigen Stellungen sehr viel Kraft aufwändest und die Muskulatur angespannt ist, kommt es häufig zur vorzeitigen Ejakulation.

Bist du der Typ, der beim Sex als erstes und zu schnell Kommt?

Auch du hast die Möglichkeit, durch die Technik der „verzögerten Ejakulation“ länger Spaß am Sex zu haben. Durch einfache Hilfe wirst du locker eine Stunde intensiven Sex haben können!

Es ist für jeden Mann möglich, eine Frau zum Orgasmus zu bringen!

Jeder Mann möchte eine Frau befriedigen und sie zum Orgasmus bringen. Es ist eine Art Bestätigung für einen selbst, gut im Bett zu sein.

Je besser der Sex mit dir ist, desto mehr Lust hat eine Frau, sich auf dich einzulassen.

Dafür wirst du keine Wundermittel brauchen:

Wie befriedigst du Sie zum Orgasmus?

Während des Geschlechtverkehrs durchläuft die Frau bestimmte Phasen, bevor sie einen Orgasmus bekommt. In der ersten und zweiten Phase kommt es zur vermehrten Blutansammlung in den Brüsten und Genitalien. Ihr Körper wird wärmer, manche Frauen werden richtig heiß, wenn du Sie richtig befriedigst. Sie wird in diesen Phasen noch feuchter als vorher. Es kommt zum Spannungsaufbau der Muskulatur des gesamten Körpers.

Diese Phase durchläuft jede Frau, bevor sie dann einen Orgasmus bekommt.

Achte beim Sex auf ihren Atem. Wenn du eine Frau richtig befriedigst, wird ihre Atmung schneller, manche Frauen kriegen dabei auch Gänsehaut am gesamten Körper. Ihre Gedanken konzentrieren sich dabei nur noch auf den Vaginalbereich..

Wenn du eine Frau richtig befriedigst, kommt es zu einer Muskelkontraktion der Vagina. Dieses zusammenziehen des Scheidemuskels ist der Höhepunkt einer Frau.

In der Regel folgen weitere Kontraktionen der Scheide, wenn du Sie weiter befriedigst. Diese Kontraktionen verbreiten sich langsam über das vordere Scheidendrittel bis hin über den gesamten Körper. Auf diese Weise kann eine Frau Multiple Orgasmen erleben.

Mein Erfolgsrezept, um Frauen schnell und richtig zu befriedigen!

Die Missionarsstellung ist eine von vielen Positionen, um Frauen schnell zum Orgasmus zu bringen. Schaue dir die verschiedenen Sexstellungen an, mit Sicherheit ist für diese eine Frau etwas dabei. Wenn du eine Frau richtig befriedigen willst, muss der Sex intensiv sein und du musst tief in Sie hineindringen. Die richtige Wahl einer optimalen Stellung ist daher sehr wichtig. Du kannst manche Frauen besser befriedigen, indem du eine Stellung wählst, die sie noch nicht kennt.

Welche Stellung befriedigt eine Frau richtig?

Je nach Art und Charakter gibt es Frauen, die lieber passiv – und Frauen die lieber aktiv Sex haben. Frauen die passiv sind, lassen sich gerne führen und stehen drauf, wenn Du die Zügel in die Hand nimmt. Frauen die passiv Sex haben, können sich leichter fallen lassen. Die Missionarsstellung ist bei diesen Frauen empfehlenswert.

…empfiehlt sich die Reiterstellung. Hier kann die Frau sehr gut steuern und entscheiden, welche Bewegungen sie besonders mag. So kann Sie auf ihre Weise ihre Lust steigern und sich schnell befriedigen.

Bei Frauen die aktiv sind, hast du bereits 50% des Orgasmus erreicht.

Diese Frauen steigern nämlich ihre Lust bis zu einem Punkt, bei dem sie richtig feucht werden, ohne das du wirklich etwas dafür tun musst. Wenn du merkst, der Frau geht langsam die Puste aus, bist du gefragt. Tiefe stöße können eine Frau richtig befriedigen.

Mit der richtigen Technik und Methode, kannst du jede Frau richtig befriedigen.

Meine Empfehlung, die Sexgott-Methode um jede Frau richtig zu befriedigen.

3. Eine Frau beim Geschlechtsverkehr zum Orgasmus bringen!
Die besten Sex-Stellungen, um Frauen zum Orgasmus zu bringen!

Es gibt nichts wichtigeres, als gut gewählte Stellungen beim Sex. Jede Frau fühlt unterschiedlich und wählt ihre Lieblingsstellung nach eigener Erfahrung aus. Es gibt aber auch Frauen, die sich gerne zeigen lassen, wie schön neue Stellungen sein können. Wenn es jedoch beiden Partnern an Fantasie fehlt, kann es schnell langweilig werden, schlimmstenfalls sucht sich die Frau einen Partner, mit dem sie etwas Neues ausprobieren kann.

Nicht jede Sexstellung ist für jede Frau etwas angenehmes. Natürlich musst du dich langsam herantasten und schauen, wie weit du gehen kannst. In der heutigen Zeit wollen Frauen jedoch guten Sex haben und zu gutem Sex gehören gut gewählte Stellungen.

Jeder Sex ist individuell und verläuft in jeder Partnerschaft wie ein neuer Spielfilm.

Du brauchst keine Angst zu haben wenn deine Frau zu Anfang nicht so experimentierfreudig ist. Wenn du das Ganze nett und schlau verpackst und die Frau mit Charme verzauberst, wirst du mit ihr auch diese Meile des Geschlechtsverkehrs betreten können und alle Sexstellungen der Welt ausprobieren können – Mit jeder Frau!

Die besten Sexstellungen, um eine Frau noch schneller zum Orgasmus zu bringen!

Die Sexgott-Methode zeigt dir worauf du bei solchen Stellungen besonders achten musst, so wirst du zum Sexgott!

 

Viel Erfolg,

Thomas