Was ist der G-Punkt einer Frau?

Die Wahrheit über den G-Punkt einer Frau!


Der G-Punkt ist eine erogene Zone in der Vagina, mit deren Stimulation du eine Frau sehr schnell zum Orgasmus bringen kannst.

Dank Dr. Ernst Gräfenberg weiß man bereits seit 1950 von dieser Zone. Die Scheidenwände der Frau haben viele erogene Nervenenden, diese werden als der G-Punkt einer Frau bezeichnet. Es geht hier um eine Zone entlang der weiblichen Harnröhre, mit deren Stimulation man eine Frau schneller zum Orgasmus bekommt.

Diese Zone wird häufig  auch G-Zone, G-Spot, Gräfenberg-Zone oder Gräfenberg-Punkt genannt.
Wo liegt der G-Punkt einer Frau?

Wenn man ein oder zwei Finger entlang der Vorderwand der Scheide einführt und dort mit den Fingerkuppen in Richtung Bauch fühlt, merkt man eine leicht raue, wellenartige Oberfläche. In diesem Bereich befindest du dich nahe am G-Punkt der Frau. Das geile was mich die Sexgott-Methode über den G-Punkt einer Frau gelehrt hat ist, wie du bei richtiger Stimulation den vaginalen Orgasmus der Frau erlebst.

Viele Männer finden den G-Punkt nicht und verzweifeln. Dabei ist es nicht schwierig den G-Punkt einer Frau zu finden und somit eine Frau zum Orgasmus zu bringen.

Da die Anatomie bei jeder Frau unterschiedlich ist, kann die Zone auch etwas tiefer liegen und schwer erreichbar sein. Außerdem reagiert jede Frau unter Stimulation dieser Zone anders, deshalb brauch man Geduld und etwas Übung um den G-Punkt einer Frau perfekt zu stimulieren.

Es gibt viele Frauen, welche die Stimulation am G-Punkt als sehr erregend empfinden!
Das Besondere am G-Punkt?

Viele Frauen erleben beim Sex nur den klitoralen Orgasmus, welcher im Vergleich zum vaginalen viel schwächer ist. Das liegt daran, dass der G-Punkt wenig oder zum Teil gar nicht stimuliert wurde. Wenn du den G-Punkt einer Frau richtig stimulierst, kann sie einen vaginalen Orgasmus bekommen – Dieser ist viel intensiver und etwas besonderes für Sie.

riding

…der vaginale Orgasmus ist um ein vielfaches stärker und noch geiler für eine Frau!

Wenn die Scheide noch trocken ist, dann ist die Stimulation dieser Zone eher unangenehm. Sie wird dann erst mit dem Gefühl des Harndrangs verwechselt. Deshalb sagen viele Frauen kurz nachdem du in Sie eingedrungen bist, dass sie mal eben zur Toilette müssen.

Schnell vergeht für Sie die Lust und der Sex macht keinen Spaß mehr. Nimm dir die Zeit, verführe Sie und lass es langsam angehen. Das Vorspiel ist für eine Frau ganz wichtig.

Frauen, die den vaginalen Orgasmus erleben, werden viel feuchter – Das ist ein richtig geiles Erlebnis!

Erst mit steigender Lust wird die Reizung der G-Zone als erregend empfunden!

Bei vermehrter Stimulation, besonders in der Region um die Harnröhre, schwillt die Scheide an. Manche Frauen haben bei fortgeführter Stimulation des G-Punktes beim Orgasmus einen heftigen Flüssigkeitaustritt.

Der Flüssigkeitsaustritt, oder was viele auch als Squirt bezeichnen, ähnelt dem des Mannes. Bei den meisten Frauen ist er milchig-weiß. Viele Frauen „ejakulieren“, wenn der G-Punkt richtig stimuliert wird. Aber keine Sorge, nicht jede Frau muss während des Orgasmus zwingend einen Flüssigeitsaustritt haben.

Mit ein wenig Übung wirst auch du den G-Punkt perfekt stimulieren können und noch mehr Sex haben!

Meine Erfahrungen mit dem G-Punkt!

In meiner gesamten Lernphase bei der ich Bücher gelesen und versucht habe immer besser im Bett zu werden, bin ich immer wieder auf den G-Punkt gestoßen. Anders als beim klitoralen Orgasmus, bei dem die Scheide überwiegend äußerlich stimuliert wird,  steht beim vaginalen Orgasmus die G-Zone im Vordergrund. Im Gegensatz zum vaginalen Orgasmus ist der klitorale viel kürzer. Frauen, die immer nur diesen Orgasmus erleben, sind nur für kurze Zeit zufrieden.

Um den richtigen Orgasmus einer Frau zu erleben, musst du den G-Punkt finden.

Bei vielen Sexstellungen kann man den G-Punkt nicht wirklich stimulieren, deshalb haben Frauen beim häufigen Stellungswechsel Schwierigkeiten zum Höhepunkt zu kommen. Lass dich nicht vom Reiz geiler Sexstellungen ablenken, denn auch hier zählt das Sprichwort: Weniger ist mehr!

Mit diesen Stellungen kann der G-Punkt am besten stimuliert werden. Es ist wichtig mit dem Penis sehr tief in die Frau ein zu dringen:

  • Löffelchenstellung
  • Reiterstellung
  • Missionarsstellung

 

Wenn der G-Punkt richtig stimuliert wird, erlebt Sie garantiert ihren ersten richtigen Orgasmus. Die meißten Frauen mit denen ich Sex hatte, erlebten dabei multiple Orgasmen – Der Hammer!

Mit der Schritt für Schritt Anleitung der Sexgott-Methode kannst du nichts falsch machen. Das Gute daran ist, dass die Frau nichteinmal merken wird, dass du am trainieren bist..

Es wurde sogar in einer Studie belegt, dass Männer, deren Frauen regelmäßig einen vaginalen Orgasmus haben, häufiger Sex haben.

Viel Erfolg!